Haustierdiebstahl in Deutschland  ©
Home
Info der Seite
Vorsicht in ........
Was kann ich tun?
Schutz für Ihr Tier
Presse & News
Giftköderwarnungen
Hilfe für Ihre Stadt
Kleider machen Beute
Auffällige Vereine
Mitteilung AKS
Tipps & Tricks
Downloads
Newsletter
Links
Kontakt

 

30.01.2003  

Deutsche Opferhilfe e.V. stellt Sammlung ein – Bür-ger sollen Stadt- bzw. Kreisverwaltung informieren  

Trier/Rheinland-Pfalz. Der Verein Deutsche Opferhilfe e.V. mit Sitz in Kempfeld/Kreis Birkenfeld, der landesweit in erster Linie Altkleidersammlungen über Altkleidercontainer durchführte oder in seinem Namen durchführen ließ, hat sich nach eigenen Angaben zwischenzeitlich aufgelöst. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), landesweit zuständig für die Überwachung des Sammlungsrechts, bittet Bürgerinnen und Bürger, die örtlichen Sammlungsbehörden (Stadt- oder Kreisverwaltungen) zu informieren, sollten ihnen in Rheinland-Pfalz weiterhin gemeinnützige Sammlungen im Namen der Deutschen Opferhilfe e.V. auffallen.

Die ADD hatte die zukünftige Sammeltätigkeit des Vereins von der fristgerechten Erfüllung bestimmter Auflagen abhängig gemacht. So fehlte zum Beispiel auf den Altkleidercontainern des Vereins ein ausreichender Hinweis, das nur ein geringer Teil der Einnahmen aus den Sammlungen gemeinnützigen Zwecken zugeführt wurde. Darüber hinaus hatte die ADD den Verein aufgefordert, sein Geschäftsgebahren darzulegen. Diese Auflagen zu erfüllen, sah sich der Verein offensichtlich nicht in der Lage.   

http://www.add.rlp.de/add/broker?uMen=84560f23-4693-aefb-e592-613e9246ca93&uCon=b5540363-f020-5301-c5ec-3f113e9246ca&uTem=7a370f23-4693-aefb-e592-613e9246ca93 

 

webmaster@tierdiebstahl.de ©