Haustierdiebstahl in Deutschland  ©
Home
Info der Seite
Vorsicht in ........
Was kann ich tun?
So finden Sie es
Strafantrag
Keine Sachen
Warnung & Fundtieren
Ungewissheit
Tierquälerei  Sommer
Urteile Tierschutz
Notfall-Maßnahmen
Verstorbene Partner
Reisen mit Haustiere
Diabetes?
Katzenschnupfen
Tollwut-Schutz
Ratgeber
Teilkasko zahlt
Schutz für Ihr Tier
Presse & News
Giftköderwarnungen
Hilfe für Ihre Stadt
Kleider machen Beute
Auffällige Vereine
Mitteilung AKS
Tipps & Tricks
Downloads
Newsletter
Links
Kontakt

VORSICHT BEI FUNDKATZEN!


Geben Sie das Ihnen zugelaufene Tier - falls der Besitzer nicht über Täto o. Chip ausfindig gemacht werden kann - dem "angeblichen Besitzer" nur gegen genaue Beschreibung bzw. gegen Vorlage eines Fotos heraus. Katze bitte nie abholen lassen, sondern dem Finder selbst zurückbringen! Vielen Dank!

Da mir der aktuelle Fall begegnet ist, dass eine Ausländerin aufgrund einer Zeitungsannonce sich als Besitzerin ausgab, insgesamt 3 x beim Finder anrief und jedes mal eine andere Adresse angab, letztendlich dann eine Straße nannte, die es gar nicht gibt, gehe ich davon aus, dass von Katzenfängern versucht wird auf die Art und Weise, billig an eine jüngere Katze heranzukommen. Verschwinden tun im Moment ja bundesweit zu 90% nur Katzen zwischen 1 - 4 Jahren.

Denkt mal bitte drüber nach, bzw. handelt, die Katze und die waren Besitzer werden es uns allen danken.

 

webmaster@tierdiebstahl.de ©